top of page

Schweizer Startniederlage gegen Tschechien

Die Schweizerinnen müssen sich im Startspiel der WM in der gut gefüllten Lonza Arena Tschechien mit 0:6 geschlagen geben.Man durfte gespannt sein, wie sich die Schweizerinnen nach 9 Jahren Abstinenz auf der internationalen Bühne präsentieren würden. Am Schluss war der Sieg der Tschechinnen hochverdient, gleichwohl ernteten die jungen Schweizerinnen viel Applaus.Es war nicht überraschend, dass die Weltmeisterinnen von 2017 von Beginn an das Spieldiktat an sich reissen konnten. Die Schweizerinnen waren jedoch gut organisiert und wussten mit Anja Tschirren eine Torfrau in ihren Reihen, welche eine überragende Partie ablieferte und zahlreiche Grosschancen der Tschechinnen vereitelte. Am Ende des Spiels liess sich die junge Grenchnerin 33, teilweise spektakuläre Paraden, gutschreiben.Erst in der 20.Minute sollten die Angriffsversuche der favorisierten Tschechinnen belohnt werden. Kosinova traf zum 0:1. In der Folge verlor das Team von Coach Christen kurzzeitig etwas die Kontrolle. Die erfahrenen Tschechinnen nutzten diese kurze Phase um innerhalb von fünf Minuten drei weitere Treffer zu erzielen und so für die Vorentscheidung nach zwei Dritteln zu sorgen.Am Ende fällt der Sieg der Tschechinnen, zumindest aus Schweizer Sicht, etwas zu hoch aus. Bedenkt man, dass das heutige Spiel für viele Spielerinnen der erste internationale Auftritt überhaupt war, darf man sich nicht nur auf den weiteren Verlauf des Turniers, sondern auch auf die kommenden Jahre freuen. Weiter geht es für die Schweizerinnen morgen Sonntag (13:30) gegen die USA.







Commenti


bottom of page