top of page

Schweizer schreiben Streethockey-Geschichte!

Die Schweizer Streethockeyaner qualifizieren sich an der Streethockey-WM den Halbfinal. Sie besiegen Griechenland nach magischer Wende mit 3:2. 

Noch nie erreichte ein Schweizer Herren-Team im modernen Streethockey einen WM-Halbfinal. Für ein Rendez-vous mit der Geschichte fehlte ein Erfolg gegen Griechenland, dem amtierenden WM-Vierten. Das Selbstvertrauen war den Lokalmatadoren von Beginn weg anzusehen. Sie schnürten die Griechen über weite Strecken in deren Zone ein. Nur vereinzelt konnten sich die Griechen aus der Schweizer Umklammerung lösen, dabei waren sie jedoch gefährlich. Und doch fiel der Führungstreffer der Griechen aus dem Nichts. Amanatidis lenkte einen Weitschuss kurz vor der ersten Sirene unhaltbar ab. 

Die Griechen kamen defensiv besser organisiert aus der Kabine, stiegen robust in die Zweikämpfe und zeigten sich offensiv unbarmherzig. Nach einem Schweizer Ballverlust in der Defensivzone zirkelte Alvo den Ball ins hohe Eck. Wir schreiben die 24. Minute. Doch die Reaktion der Schweizer kam prompt – und wie! Erst erkämpfte sich Rohdewald vor dem Tor energisch die Kugel und schob zum Anschlusstreffer ein. Kurz danach glich Grandjean mit einem verdeckten Weitschuss aus. 

Beflügelt durch dieses Erfolgserlebnis wirbelte die Schweiz auch im letzten Abschnitt munter weiter. Ein Tor lag mehrmals in der Luft. Fünf Minuten vor Ende machte Paulik mit einem beherzten Schuss ins Lattenkreuz die verdiente Wende komplett. Die Lonza-Arena bebte. Getragen von den lautstarken Fans retteten die Schweizer den historischen Sieg über die Zeit. Der Halbfinal der Schweizer steigt am Freitag um 18:00 Uhr in der Visper Lonza-Arena. 





Comments


bottom of page