top of page

Offizieller Auftakt zur Streethockey-Weltmeisterschaft 2024

Am Mittwoch, dem 15. November, wurde mit der Gründung des Vereins "Ball Hockey World Championship Visp-Raron 2024" offiziell der Startschuss zur Streethockey-Weltmeisterschaft gegeben.


Die Vereinspräsidentschaft liegt in den Händen von Claudia Nessier, die bereits von 2015 bis 2023 für Swiss Streethockey tätig war, zuletzt zwei Jahre davon als Geschäftsführerin. Als Co-Präsident steht ihr Sébastien Pico, CEO des EHC Visp, zur Seite.


Vom 21. bis 29. Juni 2024 werden die besten Streethockey-Spielerinnen und -Spieler in Visp und Raron um Medaillen und den Titel der Weltmeister kämpfen. Ursprünglich sollte das Oberwallis bereits 2020 Austragungsort internationaler Streethockey-Wettbewerbe sein. Aufgrund der Pandemie wurde die geplante Nachwuchsweltmeisterschaft um ein Jahr verschoben und letztendlich abgesagt.


Die Tatsache, dass nun, vier Jahre später als geplant, die Streethockey-Elite in Visp und Raron begrüßt wird, löst große Vorfreude in der sportbegeisterten Region aus, sowohl bei Swiss Streethockey als auch bei den Anhängern der Sportart in der Schweiz.



Die Organisatoren erwarten insgesamt etwa 24 Teams (Damen und Herren, A & B Pool) aus der ganzen Welt, die im Sommer 2024 in die Schweiz reisen werden. Die letzten Aktiv-Weltmeisterschaften in der Schweiz fanden 2015 in der Bossard Arena in Zug statt, während die internationale Titelkämpfe 2003 in der Grabenhalle in Sierre ausgetragen wurden.

Comments


bottom of page