top of page

Das Frauen-Team von Tschechien spielt im WM-Final gegen die USA 

Der Sieg fiel dem Team Tschechien auch bei einem 4:1 nicht in den Schoss. Die Slowakinnen konnten durch ihr aufopferndes Spiel das Siegerteam wohl ärgern, aber nicht bezwingen. 

Der Spielmodus wollte es, dass diese beiden Mannschaften nach dem Gruppenspiel von gestern erneut die Stöcke kreuzten. Heute ging es aber um den Einzug ins WM-Finale, indem die Slowakinnen den Tschechinnen überraschend lang Paroli bieten konnten.

Das Team Tschechien startete unter dem lautstarken Trommelwirbel ihrer Anhänger furios in dieses Spiel und setzte die Slowakinnen unter starken Dauerdruck. Kubaniova im Tor der Slowaken konnte sich über Arbeit nicht beklagen, ein Gegentor konnte sie jedoch vermeiden. Die Gegenangriffe ihrer Kolleginnen waren spärlich, aber nicht ungefährlich. In der 12. Minute brachte Kaltounkova auf gezielte Zuspiele von Manhartova und Herzigova die Tschechinnen nicht unverdient 1:0 in Führung.  Die Slowakinnen liessen sich dadurch jedoch nicht einschüchtern, sondern kamen zwei Minuten vor Drittelsende durch einen satten Distanzschuss von Zaborska zum überraschenden Ausgleich. 

Nach der Drittelspause wirkten die Slowakinnen zunächst frischer und zielstrebiger. Bei einem Entlastungsangriff der Tschechinnen scheiterte zunächst Patockova alleine vor der slowakischen Torhüterin. Eine Minute später machte es Herzigova besser, in dem sie ein Zuspiel von Manhartova zur 2:1 Führung verwertete. Kurz vor Drittelsende nutzte Patockova eine Powerplay-Situation zum 3:1 aus. Schien nun der Bann gebrochen?

Der Start ins letzte Drittel gelang den Tschechinnen nach Wunsch. Bereits nach wenigen Spielzügen erhöhte Kaltounkova mit einem Distanzschuss auf 4:1. Die Überlegenheit des Teams Tschechien nahm mit fortlaufender Spielzeit zu. Auch wenn ihnen kein weiterer Torerfolg gelang, kämpften die Slowakinnen tapfer und forderten Tschechien Einiges ab


Alle Spiele werden auch im Stream Streethockeywc.asport.tv übertragen. 



Comments


bottom of page