top of page

Finnland behält Oberhand gegen Portugal

Finnland setzt sich gegen Portugal mit 8:0 durch. Damit qualifizieren sich die Nordländer für die Viertelfinal im A-Pool. 

Portugal beendete den B-Pool mit guten Leistungen im zweiten Rang und konnten nun gegen die Finnen um einen Viertelfinalplatz im A-Pool kämpfen. Der Elan der Portugiesen erhielt bereits einen ersten Dämpfer nach eineinhalb Minuten durch einen Treffer des Finnen Kärkkäinen. Schön bedient durch Pietsalo. Die Finnen drückten weiter und Portugal-Hüter Fernandes musste mehrfach entscheidend retten. In der 5. Minute konnten die Finnen erstmals in Überzahl antreten und nutzten dies abgebrüht aus: Viitanen traf mit einem platzierten Distanzschuss. Wenige Sekunden vor Ablauf des ersten Abschnitts erhöhte der omnipräsente Pietsalo mit einem satten Schuss aus dem Handgelenk gar zum 3:0. Dies veranlasste den portugiesischen Trainer, sein Team noch vor der Pause mit einem Time-Out aufzuwecken. 

Auch nach der ersten Pause hatten die Portugiesen einen schweren Stand, konnte aber den einen oder anderen Konter fahren. Als nach 20 Minuten zwei Finnen auf das portugiesische Tor losstürmen konnten, liess sich Viitakoski nicht zweimal bitten und netzte ein. Die Partie war entschieden. Die Finnen liessen in der Folge noch weitere Treffer durch Viitakoski, Viitanen, Lampo und Liedes folgen. Eine schöne Kombination über Lindfors und Karppinen verwerte Viitakoski sehenswert 20 Sekunden vor Schluss zum Endresultat von 8:0. 






Comments


bottom of page